Erfahrung des entlegenen Rueckzugs - Der Raum von Liebe und Licht

Direkt zum Seiteninhalt

Erfahrung des entlegenen Rueckzugs

Information > Bildung aus der Zukunft
Erfahrung des entlegenen Rückzugs
(Exerzitien, Retreats)

Aleksandr Shatanov
Poltawa

Dieser Artikel ist eine Erzählung über die persönlichen Erfahrungen von Jelena Shatanova und Aleksandr Shatanov von ihrer Teilnahme am Rückzug. Der Rückzug ist eine mächtige Form der Selbstentwicklung und während dieser Übung haben wir interessante Erfahrungen erlebt. Ich möchte diese Erfahrungen mitteilen und hoffe, dass sie Vielen nützlich sind.

Gedanken über eine persönliche Teilnahme am Retreat entstanden bei uns vor einem Jahr. Sie wissen, wie das sein kann. Einladungen, Anzeigen und Bewertungen haben angefangen, oft in die Nähe zu kommen. Wir hatten ein ständiges Gefühl, dass wir diese Erfahrung machen müssen. Aber aus irgendeinem Grund kam es zu keiner praktischen Realisierung.

Das Puzzle setzte sich am Anfang Januar zusammen. Die Entscheidung war unerwartet. Um diese Plötzlichkeit zu erläutern, wende ich mich ans Internet – an die Informationsquelle, die die meisten Leser am häufigsten benutzen. Die Definition in Wikipedia lautet wie folgt (Übersetzung aus dem Russischen Wikipedia): „Der Rückzug ist eine internationale Bezeichnung des Zeitvertriebs, der der geistlichen Praxis gewidmet ist“. Rückzüge können verschieden sein: einzeln oder kollektiv, mit Belehrung oder nur mit Praxis, in Stille oder mit intensiver Unterhaltung, in Dunkelheit oder bei gewöhnlichem Licht, auf dem Lande oder im „Retreat-Zentrum“ (zum Beispiel, in einem Kloster)… Also, wird dies fast für jeden Geschmack organisiert. Was kann hier neu sein?

Es ist nicht richtig zu sagen, dass wir selber unsere Variante des Rückzugs ausgedacht haben. Für uns wissen wir schon seit langem, dass das Leben voll von Vorsagen ist und Entscheidungen schon lange existieren. Sei in der Liebe offen und aufmerksam zur Realität und dein Weg wird am besten sein. Auf diese Weise ist es auch dieses Mal geschehen. Meine Frau und ich, wir sind zusammen ins Dorf gefahren, wo es nur ein paar leere Häuser in der Nähe gab. Wir haben ein paar hundert andere Teilnehmer eingeladen, sich an unseren Rückzug anzuschließen. Lassen Sie sich nicht überraschen – wir haben uns an die Menschen gewandt, die regelmäßig Newsletter des Projekts „Bildung aus der Zukunft“ bekommen bzw. an den Seminaren des Projekts teilnahmen. Wir haben genau gewusst, dass die Eingeladenen persönlich zu uns ins Dorf nicht kommen. Der nächste von ihnen ist von uns mehr als eineinhalb tausend Kilometer entfernt, da wir mit Jelena Seminare in Europa durchführen. In diesem Fall hat die Entfernung keine Bedeutung, weil die Berührungen des Wesens voneinander in Einheit mit dem Raum der physischen Welt nicht verbunden sind.

Später haben wir sogar während der Überlegungen betreffs der getroffenen Entscheidung logische Argumente für so einen „entlegenen Rückzug“ gefunden. Es gibt wohl die zwei einfachsten davon. Erstens ist das die Gleichheit. Bei einem persönlichen Treffen des Teams gibt es in der Regel eine Teilung auf Lehrer und Schüler. Einige Schüler nehmen am Rückzug teil und erwarten von Lehrern dabei, dass die letzten ihre Probleme für sie, d.h. für Schüler, die noch nicht gelernt haben, lösen. Diese Erwartungen können unbewusst sein, aber sie sind leicht nach vielen Merkmalen zu erraten. Bei einem entlegenen Rückzug wird dem Team nur jener/jene angeschlossen, der/die die Grenze seiner/ihrer Unsicherheit überschritten hat. Jeder handelt hier oder nicht handelt selbst und in dieser Situation sind alle gleich.

Und das zweite Argument. Das ist immer wieder die Gleichheit. Eine persönliche Teilnahme am Team-Rückzug bereitet Einschränkungen für Teilnehmer, die durch Hunderte von Kilometern getrennt sind. Je nach Familien- oder Finanzgründen können manche nicht kommen, auch wenn sie sehr wollen. Dem entlegenen Rückzug kann man sich zu jedem Zeitpunkt anschließen. Die Dauer ist auch immer für jeden Teilnehmer individuell. Das heißt, die volle Freiheit und, wie Sie selber sehen, die Gleichheit. Die Form der Teilnahme kann jeder für sich auch selbst bestimmen. So, geschwiegen – oder, wie wir sagen, gespielt – haben während des dreitätigen Trockenfastens nur meine Frau und ich. Für alle anderen war das nicht obligatorisch.

Zwei genannte Gründe sind sozial. Sie haben eine Bedeutung für den Menschen als ein Mitglied der menschlichen Gesellschaft. Aber es gibt noch andere tiefere Gründe. Manche davon kann man fühlen und sogar verstehen. Ich erzähle von einem dieser Gründe, und zwar von der Gewohnheit, das Wort „Feld“ zu benutzen.

Ich erkläre den Unterschied zwischen dem Feld und dem, was kein Feld ist, am Beispiel des elektromagnetischen Feldes. Das Licht ist für die meisten von uns gewöhnlicher und klarer als andere Felder. Welche Eigenschaften hat dieses Feld? Je weiter die Lichtquelle von uns entfernt ist, desto schwächer scheint uns sein Licht. Das heißt, die Auswirkung der Lichtquelle nimmt mit der Entfernung ab. Das ist die erste für uns übliche Eigenschaft. Sie ist übrigens nicht für alle Felder richtig. Es gibt Felder, wo die Zunahme der Entfernung zwischen Objekten die Intensität ihres Zusammenwirkens erhöht.

Die zweite Eigenschaft ist nicht so üblich, aber auch gut bekannt. Das Licht breitet sich sehr schnell aus, aber nicht augenblicklich. An geringen Entfernungen merken wir das nicht. Aber es gibt ferne Sterne, von denen das Licht zu uns über Jahre und sogar über Millionen Jahre kommt. Physiker benutzen sogar so eine Bezeichnung von sehr weiten Entfernungen – das Lichtjahr. Mit Hilfe von Jahren messen wir normalerweise die Zeit. Aber in diesem Fall bedeutet das Lichtjahr eine Distanz, die das Licht in einem Jahr macht.  

Im Allgemeinen haben alle Felder einige gemeinsame Eigenschaften. Eine dieser Eigenschaften ist, dass die Felder da existieren, wo es einen Raum und Entfernungen gibt.

Wir gehen zu Retreat um zu praktizieren, aus Einheit zu leben. Die Einheit ist kein Feld. Die Einheit ist anders organisiert. Der Name spricht von sich selbst. Wenn etwas sich in der Einheit verändert, verändert seinen Zustand, verändert sich dann die ganze Realität. Physiker sind dem Verständnis dieser Verbundenheit von allem mit allem schon nähergekommen. Sie benutzen ein Anschauungsbeispiel: wenn das Elektron vibriert, erzittert das ganze Weltall. Physiker haben auch Geräte geschaffen, die diese Eigenschaft der Realität benutzen. Das bekannteste davon ist der Quantencomputer. Das heißt, die Eigenschaften der Einheit sind keine Einbildung und keine Phantasie. Manche von ihnen sind von Wissenschaftlern geprüft und werden in moderner Technik verwendet.

Heute interessiert uns in erster Linie die Einheit bei unseren Übungen im Rückzug. Wir verstehen, dass die Veränderungen jedes Teils der Realität bei der Veränderung jedes anderen Teils der Realität vorkommen und diese Veränderungen von Entfernungen nicht abhängen. Von mir aus kann ich hinzufügen, dass diese Veränderungen gefühlt werden können. Gerade dafür fahren wir zum Rückzug, um die Veränderungen, die mit anderen Menschen in Einheit geschehen, zu fühlen. Wenn unsere Partner diese Veränderungen bei großen Entfernungen fühlen, beginnen sie sich daran zu gewöhnen, dass das Wort „Feld“ zur Einheit nicht zu verwenden ist.

Bitte, denken Sie nicht, dass wir, als wir zum Rückzug fuhren, einen genauen Plan hatten zu prüfen, dass das Zusammenwirken in Einheit von Entfernungen nicht abhängt. Es ist nicht so; wir hatten keinen solchen Plan. Alles, was geschah, legte sich in Gedanke und Schlussfolgerungen danach. Jeder Mensch hat ja eine Gewohnheit zu versuchen, alles zu erklären. Bei uns hat dieser Automatismus auch funktioniert. Diese Erklärungen haben also schon später zuerst für uns selbst und dann für die Leser erschienen.

Wir sind zum Rückzug gegangen, um die Übungen zu praktizieren, die allen, die an den Seminaren zum Eintreten in die Einheit und Leben aus der Einheit teilgenommen haben, gut bekannt sind. Es gibt eine Menge von Seminaren dieser Art und jeder Moderator dieser Seminare hat seine Besonderheiten der Vermittlung eigener Erfahrung. Für uns ist bei den Seminaren des Projekts „Bildung aus der Zukunft“ der Schwerpunkt auf Liebe wichtig. Bei den Seminaren geschieht das Betreten der bedingungslosen Liebe schrittweise. Bei den Grundseminaren benutzen die Teilnehmer in der Regel Impulse der Liebe. Wir wenden diese Impulse an, wenn wir Probleme der Seminarteilnehmer lösen – wir senden den Impuls der Liebe in die Mitte der gestoppten Liebe. Auf diese Weise bringen wir die gestoppte Liebe zurück zum Leben und das Problem verschwindet. Andere Eigenschaft der Liebe praktizierten wir beim Rückzug - bedingungslose Liebe.

Die Übungen waren verschieden. Wir haben nichts vorher geplant und nur unseren Zuständen als dem Vorsagen zugehört. Vier Tage ohne Essen, drei Tage des Trockenfastens, Stille und Schweigen in der bedingungslosen Liebe. Nur Gedanken, Übungen und Fühlen von Berührungen – individuellen und kollektiven – das bei uns das Gefühl der Freude hervorrief. Nach der Beendigung unseres Einsiedlertums haben wir Fotos von unseren Rückzug-Partnern gesehen. Über einige von ihnen konnten wir sicher sagen, dass wir ihre Berührungen fühlten. Die Wahrnehmung der gemeinsamen Unterstützung und aktiven Wohlwollens gab es beim Kontakt mit fast jedem.

Die beste Weise, Eindrücke vom Rückzug zu übergeben, ist meiner Ansicht nach, Meldungen von den Teilnehmern, die wir nach dem Ende des Spiels erhalten haben, anzuführen. Es gab mehr als zehn von diesen Meldungen. Ich führe den eindrucksvollsten davon an.  

* * *

Lieber Aleks, liebe Elena,

danke für diese Email. Die letzten Tage seit eurem Rückzug habe ich immer wieder einmal daran gedacht, euch meinen Erlebnisbericht zu schicken. Doch ich zögerte, weil ich unsicher war. Ich dachte, es sind so viele Menschen, die was von euch wollen, lasse ich euch besser in Ruhe.

Und jetzt werde ich direkt aufgefordert, meinen Bericht zu schicken! Sehr lustig!

An jedem Tag eures Rückzuges habe ich versucht, in Kontakt mit dem Feld der Einheit und danach in Kontakt mit euch zu kommen. Ich nenne es für mich das Feld der Glückseligkeit. Ob es identisch ist mit "eurem" Feld der Einheit weiß ich nicht. Ich habe entschieden, dass mein Verstand das nicht bewerten muss.

Am ersten Tag spürte ich den Kontakt zu euch beiden sehr klar und stark, nachdem ich mich ans Feld der Glückseligkeit angeschlossen hatte. Zuerst Aleks, dann, zum ersten mal, Elena. Wenige Sekunden nachdem ich zu Dir, Elena den Kontakt aufgebaut hatte, spürte und sah ich eine Verstärkung der Energie aus dem Glückseligkeitsfeld. Sofort bemerkte ich, wie Fremdenergien davon flüchteten, eine ganze Armada, die sich auf der Rückseite meines Herzchakras eingenistet gehabt hatte, suchte das Weite. Danach wurde ein Ring gelöst, der mein Herzchakra bis dahin gehindert hatte, sich weiter zu öffnen. Dies war ein bißchen unangenehm, körperlich und auch emotional, weil ich erkannte, dass es ein ehemals nahestehender Mensch gewesen war, der mir dieses Gebilde "eingebaut" hatte. Doch danach verstärkte sich die Strömung aus dem Glückseligkeitsfeld noch mehr und ich beobachtete einfach, ohne einzugreifen.

Am zweiten und dritten Tag versuchte ich, mit euch beiden als Paar gleichzeitig in Verbindung zu kommen. Ich bat euch, mir die Informationen zu übermitteln, die ich brauche, um meinen Liebsten zu finden - oder von ihm gefunden zu werden - und mit ihm eine glückliche Ehe zu führen. Beide male war ich unsicher, ob die Verbindung geklappt hatte.

Am vierten Tag erhielt ich die Nachricht, dass ein bestimmter größerer Geldbetrag auf dem Wege zu mir sei. Es war ganz genau dieser Betrag, der mir seit mehr als fünf Jahren fehlte, ein erfolgversprechendes Ausstellungsprojekt für meine Kunst zu realisieren. Vor über fünf Jahren war mir von einer preisgekrönten Galerie ein Vertragsangebot gemacht worden. Dieses Angebot hatte ich fünf Jahre und zwei Monate lang nicht annehmen können, weil mir die nötigen finanziellen Mittel für die Vorlaufkosten gefehlt hatten. Nun wurde mir ganz genau dieser fehlende Geldbetrag versprochen!

Am selben Tag noch nahm ich erneut Kontakt zu diesem Galeristen auf. Innerhalb von 24 Stunden schickte er mir ein aktualisiertes Vertragsangebot. Der versprochene Geldbetrag ist zwar noch nicht bei mir angekommen, wurde mir aber für die kommende Woche fest zugesichert. Wenn es so klappt, wie versprochen, dann werde ich schon im nächsten Monat dieses Ausstellungsprojekt in die Realität umsetzen. Nach fünf Jahren Wartezeit!

Seither fühle ich mich insgesamt so, als ob eine festgerostete Bremse gelöst worden wäre. Nachbarn und Bekannte sagen mir, ich würde richtig gut aussehen.

Bei meinen täglichen Übungen beziehe ich jetzt auch dieses Projekt immer mit ein und verbinde es mit dem Glückseligkeitsfeld, wenn ich selbst stabil darin bin. Das Strömen, das ich dann spüre, ist sehr unterschiedlich, die Energie verändert sich ständig. Ich habe den Eindruck, dass es sich um eine Höhere Intelligenz handelt, die ganz genau weiß, was zu tun ist. Ich lasse nur zu, dass sie wirkt, mehr tue ich selbst nicht.

Es gab noch einige andere glückliche Begebenheiten seither, wo Menschen auf mich zu kamen und mir hilfreiche Angebote gemacht haben. Ich kann mich nicht erinnern, dass mir das so in dieser Form und Häufigkeit schon einmal passiert ist.

Für mich fühlt es sich so an, als ob ich endlich damit beginne, mein wahrhaftiges Leben zu leben, während sich bisher vieles total falsch, unstimmig und unpassend anfühlte.

So, das war mein Bericht. Ich danke euch beiden ganz herzlich für die wunderbare Arbeit, die ihr für uns alle leistet. Und ich frage euch, welche Hilfe und Unterstützung ihr brauchen könntet?

Bis bald, liebe Grüße,
Claudia

* * *

Es ist sehr angenehm, solche Meldungen zu bekommen. Wir sind glücklich, dass schon viele Menschen unsere Unterstützung annehmen können und sie für sie nützlich ist. Wir sind froh, liebe Leser, Ihnen unsere Begeisterung mitteilen zu können.

Ich hoffe aufrichtig, dass mein Artikel und die Meldung von Claudia Ihnen als ein Tipp dienen, wie Sie Ihr Leben noch glücklicher machen können!


* * *

Dieser Artikel wird/ist in der Zeitschrift Nr. 16 veröffentlicht. Sie können den Inhalt der Zeitschrift und kurze Ankündigungen von Artikeln lesen.
Jede Zeitschrift enthält Artikel, die sich harmonisch ergänzen. Diese Harmonie werden Sie sofort spüren, sobald Sie die Zeitschrift in die Hand nemmen. Zeitschriften können in unserem Online-Shop gekauft werden.
Die Zeitschrift "Der Raum von Liebe und Licht" ist ein wichtiger Informationsteil des Projekts "Bildung aus der Zukunft".

 

Wenn Sie eine Frage stellen oder eine Meldung senden möchten, können Sie dies auf der Rückmeldung-Seite tun.
Stats
Zurück zum Seiteninhalt